FC St. Pauli Blindenfußball sucht Helfer für das Blindenfußball Masters 24. und 25. September 2016

Plakat für 9tes Masters

In einer Woche rollt wieder der Rasselball beim 9. Blindenfußball Masters „Keep your mind wide open” in Hamburg. Wie immer selbst organisiert von den Blindenfußballern des FC St. Pauli

5 internationale Teams, aus Marokko, Belgien, Tschechien, Frankreich, Ungarn und dazu der amtierende deutsche Meister aus Marburg und das Team von Viktoria Berlin werden gegeneinander antreten.

Wir freuen uns über Eure Hilfe, und wir brauchen wieder Hilfe in den Bereichen:

·         Auf und Abbau (Freitag, Samstag und Sonntag)
·         Küche/Catering für die Teamverpflegung (Samstag und Sonntag)
·         Plakatierung und Flyerverteilung (ab sofort)
·         Teambetreuung (Freitag, Samstag und Sonntag)
·         Zeitnehmer und Infotisch (Samstag und Sonntag)
·         Übersetzer Französisch/Deutsch, Deutsch/Ungarisch, Deutsch/Arabisch,

Englisch statt Deutsch ist auch super.

Wer Lust hat als Helfer aktiv dabei zu sein, meldet sich gern über Blindenfussball@fcstpauli.com an.

Wer nur Zuschauen möchte, ist auch herzlich wilkommen.

Herzliches Voy! Eure Blindenfußballer.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Die FC St. Pauli Blindenfußballer beenden die Bundesliga Saison 2016 erfolgreich auf Tabellenplatz 3

Spielgeschehen vor Rostocks Kulisse

Trotz einer unnötigen 0:1 Niederlage gegen Gelsenkirchen durch ein Eigentor, schaffen die Kiezkicker erstmals den Sprung in die Medaillen Ränge. Der Druck mit einem Sieg die Vizemeisterschaft aus eigener Kraft gewinnen zu können, war vor allem für die jungen Spieler zu groß. Die Enttäuschung nach Spielende entsprechend, denn im gesamten Saisonverlauf stand das Team niemals schlechter als auf Platz 2. Jetzt war klar, das die Vizemeisterschaft verloren wurde. Das Durchrutschen bis auf „Holzmedaillen Platz 4“ lag für das Team FC St. Pauli lange in der Luft. Im vorletzten Spiel der Saison, die Spiele werden alle nacheinander gespielt, lag der Rekordmeister MTV Stuttgart trotz eigener Unterzahl gegen den schon feststehenden neuen Deutschen Meister SF BG Marburg mit 1:0 in Führung. Nach einer Gelb Roten Karte gegen Stuttgart musste das Spiel abgebrochen werden, weil die Stuttgarter nicht mehr die nötige Mindestzahl an Spielern aufbieten konnte. Am grünen Tisch wurde das Spiel 2:0 für Marburg gewertet und damit doch noch Bronze nach Hamburg geholt.

Joni im Spiel gegen Schalke 04 im StrafraumEin Finalspieltag der sich anfühlte wie eine Achterbahnfahrt endete mit der Siegerehrung. Drei U 18 Spieler des FCSP Blindenfußball wurden ausgezeichnet. Rasmus Narjes wurde bester Abwehrspieler, Paul Ruge wurde zum besten Mittelfeldspieler gekürt und Jonathan Tönsing konnte sich mit 15 geschossenen Toren die Torjäger Kanone sichern. Das Lächeln und die Freude über eine insgesamt tolle Saison kehrte wieder zurück.

Die ausgezeichneten Paul, Joni und Rasmus mit Trophäen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Die Spannung steigt

Joni am Ball

Nach drei Jahren Pause, aber nun auch schon zum dritten Mal findet einen Blindenfußball Bundesliga Spieltag
in Hamburg statt.
Am Samstag 16. und Sonntag 17. Juli stehen einige packend Spiele auf dem Tableau.
Der FC St. Pauli muss am Wochenende 3mal antreten.
Das Spitzenspiel „Erster“ gegen „Zweiter“ steigt am Samstag um 17:00.
FC St. Pauli – SF/SG Blista Marburg, die aktueller Tabellenführer und auch amtierender deutscher Meister sind.

Spielansetzungen 3.SP
Wer nach der EM Lust hat die packende paralympische Fußballspielart Blindenfußball aus nächster Nähe quasi zum Anfassen zu erleben,
sollte sich diese Chance nicht entgehen lassen.
Der Eintritt ist frei.
Der Platz liegt ganz in der Nähe der Bahnstation U3 Borgweg.
Kinder und Jugend Teams die Lust haben als Einlaufkinder,
ein Blindenfußballbundesliga Team auf den Platz zu begleiten,
können sich noch anmelden unter blindenfussball@fcstpauli.com

Einlaufkinder-Einladung

Kommt vorbei es lohnt sich,
mit herzlichem VOY!

Eure FC St. Pauli Blindenfußballer

Gruppenbild FCSP-BliFu-Familie

Fotos: Stefan Groenveld

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Turnier voller Erfahrungen

Am letzten Wochenende (11.6.-12.6.) spielten die Blindenfußballer vom FC St. Pauli ein internationales Turnier in Tschechien. Mannschaften aus 7 verschiedenen Ländern spielten auf höchstem Niveau um den Turniersieg. Die Kiezkicker erwischten dabei in der Gruppenphase am Samstag zunächst das italienische Team aus Liguria. In einem hart umkämpften Spiel schoss Serdal Celebi kurz vor Schluss das goldene Tor zum 1:0-Sieg. Im zweiten Spiel traf man auf die Belgier von Anderlecht, wobei man zunächst in der ersten Halbzeit in Rückstand geriet. Allerdings war in der zweiten Halbzeit eine große Leistungssteigerung zu erkennen und so gewannen die St. Paulianer durch ein Tor von Narjes und einem Doppelpack von Jonathan Tönsing noch mit 3:1. Im letzten Gruppenspiel durfte sich St. Pauli dann noch mit dem englischen Team aus Worcester, was fast die komplette Nationalmannschaft war, messen. Nach zwei frühen Gegentoren zeigte St. Pauli eine kämpferisch und spielerisch gute Leistung und konnte größtenteils mit den Nationalspielern mithalten. Trotz der 0:2-Niederlage gegen Worcester qualifizierte man sich als Gruppenzweiter für das Halbfinale gegen Marburg.

Am Sonntagmittag trafen wir also im Halbfinale auf den Deutschen Meister Blista Marburg. Dort verloren wir allerdings mit 1:3, wobei Paul Ruge das 1:3 markierte. Im Spiel um Platz 3 spielten die Kiezkicker gegen die Griechen aus Thessaloniki. Trotz guter Leistung unterlag man am Ende mit 0:3.

So erreichten wir am Ende den 4. Platz und konnte viele Erfahrungen und Eindrücke sammeln. Außerdem gewann Jonathan Tönsing den Pokal des besten Spielers von St. Pauli und der Sven, unser Torwart, den Fairplay-Pokal.

Text: Rasmus

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Bučovice kann kommen!

Ankündigungsplakat bbfc2016

Nach dem zweiten Blindenfußball-Spieltag in Stuttgart, aus dem der FC St. Pauli mit 4 Punkten recht erfolgreich herausgegangen ist, folgt dieses Wochenende ein internationales Turnier in Tschechien. Dabei spielen wir am Samstag zunächst gegen den italienischen Vertreter ASD Liguria und dann später gegen den letztjährigen belgischen Mastersteilnehmer Anderlecht. Am Sonntag tritt man dann noch gegen die englische Mannschaft aus Worcester an. Natürlich streben die St. Paulianer, die bei diesem Turnier personell wieder aus dem Vollen schöpfen können, einer der zwei ersten Plätze in der Gruppe an, um möglichst weit im Turnier zu kommen. Dabei dürfen sich die Blindenfußballer nicht nur auf die Spiele, sondern auch auf ein schönes Miteinander und viele neue Kontakte mit den anderen Teams freuen.

(Rasmus)

Unsere lieben Freunde von AVOY MU Brno haben einen livestream ermöglicht.

Dieser ist auf Ihrem youtube-Kanal zu finden: https://www.youtube.com/c/AvoyMUBrno/live

Einen online-Ergebnisdienst gibt es auch:

http://www2.teiresias.muni.cz/bbfc-timer/

Hier der Spielplan:

Group A: P. Thessaloniki (Greece), SG Marburg (Germany) , Avoy MU Brno (CR), Tyniecka NWP Kraków (Poland)

Group B: Worcester BFC (GB), FC St. Pauli (Germany), Five-a-side Anderlecht (Belgium), A.S.D Liguria Calcio Non Vedenti (Italy)

Saturday 11th June
(each match 2 x 20 minutes)
Sunday 12th June
(each match 2 x 20 minutes)
08:30–09:00: Opening Ceremony09:00–10:00: P. Thessaloniki – Avoy MU Brno
10:00–11:00: Worcester BFC – FAS Anderlecht
11:00–12:00: SG Marburg – T. Kraków
12:00–13:00: FC St. Pauli – ASD Liguria
13:00–14:00: P. Thessaloniki – T. Kraków
14:00–15:00: Worcester BFC – ASD Liguria
15:00–16:00: SG Marburg – Avoy MU Brno
16:00–17:00: FC St. Pauli – FAS Anderlecht
17:00–18:00: P. Thessaloniki – SG Marburg
18:00–19:00: Worcester BFC – FC St. Pauli
09:00–10:00: Avoy MU Brno – T. Kraków
10:00–11:00: FAS Anderlecht – ASD Liguria
11:00–12:00: 1st Semifinal
12:00–13:00: 2nd Semifinal
13:00–14:00 For the 7th place
14:00–15:00 For the 5th place
15:00–16:00 For the 3rd place
16:00–17:00 Final Match17:00–18:00: Closing Ceremony
Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Auf in den Süden – FC St. Pauli ist bereit!

Plakat zum Spieltag

Spieltagsvorbericht von Rasmus:

An diesem Samstag fährt der FC St. Pauli Blindenfußball nach Stuttgart zum zweiten Spieltag der Blindenfußball-Bundesliga. Dort können die Kiezkicker nach dem Sieg zum Auftakt gegen den Rekordmeister MTV Stuttgart Blindenfußball mit viel Selbstvertrauen antreten. Zunächst spielen die Sankt Paulianer am Samstagnachmittag um 15:00 Uhr gegen den CFC-Blindenfussball. Die Spiele gegen Chemnitz sind immer eng und gingen die letzten drei Jahre in der Bundesliga immer unentschieden aus. Allerdings zeigten wir, beim Turnier im April diesen Jahres, mit dem 5:0 Sieg gegen die Sachsen eine sehr gute Leistung und setzten schon mal ein dickes Ausrufezeichen.
Am Sonntagmorgen spielen die wir um 9:00 Uhr gegen den ISC Viktoria Dortmund-Kirchderne e.V. , gegen den man erst einmal gewinnen konnte. Auch dies wird also ein hart umkämpftes Match. St. Pauli wird versuchen, mit einem gepflegten Passspiel das Spiel schnell an sich zu reißen.
Wolf Schmidt, der Trainer, kann bei beiden Spielen aus dem Vollen schöpfen und es sind damit beste Voraussetzungen für einen tollen und erfolgreichen Spieltag gegeben.
Die ganze Mannschaft fährt jedenfalls hochmotiviert und mit voller Vorfreude nach Stuttgart.

Hier ein Link zu ein paar Zeilen von der FCSP-homepage: http://ow.ly/3JRN300Q8z6

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Joni im Gespräch mit Serdi

joniserdinachberlin

Auf dem Weg zum Nationalmannschaftslehrgang in Berlin stellt Serdi dem frischgebackenen Nationalspieler Joni ein paar Fragen:

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Zum Auftakt der Blindenfußball Bundesliga Saison 2016 schlägt der FC St. Pauli den Rekordmeister MTV Stuttgart mit 2:1

Joni im Zweikampf um den Ball, Paul im Hintergrund
Im „Rathaus“ von Gelsenkirchen startete die Ligasaison 2016 zum ersten Mal in der Halle. Der FC St. Pauli spielte um 15:00 gegen den Rekordmeister MTV Stuttgart, die leider nur mit drei Feldspielern antreten konnten, die aber alle 3 Stammspieler der deutschen Blindenfußballnationalmannschaft sind. Zudem trat Stuttgart mit einem neuen Torhüter und auch mit einer neuen Hinter-Tor-Guidin, sowie ohne ihren Stammtrainer Ulrich Pfisterer an. Dem FC St. Pauli fehlten die Feldspieler Katja und Michael Löffler, ansonsten war das Team sehr groß, da zum Saisonauftakt fast alle Assistenten und Teambetreuer die Reise zum Ligastart mitgemacht haben, um in Gelsenkirchen die verschiedenen Aufgaben an einem Wettkampfspieltag kennenzulernen.

Gut vorbreitet und mit neuen Trikots ausgestattet, aber vor allem mit Spaß und einer kompakten Teamleistung besiegten die Kiezkicker zum ersten Mal den MTV Stuttgart.

Rasmus Narjes, der junge Kapitän des FCSP, schoss nach feinem Solo das 1:0 und bescherte sich und seinem Team an seinem 16. Geburtstag damit den perfekten Start in die, später stark umkämpfte, Begegnung. Paul Ruge hatte einige Minuten später, nach einem schnellen Angriff die Chance zum 2:0 für den FC St. Pauli zu erhöhen. Trotz perfektem Abstand von 4 m zum Tor und druckvoll plaziertem Schuss konnte Paul den neuen Stuttgarter Torwart Till Kugler nicht bezwingen. Der Halbzeitstand von 1:0 wurde durch den Kapitän der deutschen Nationalmannschaft Alexander Fangmann direkt nach Wiederanpfiff des Spiels zum 1: 1 aus nächster Nähe ausgeglichen. Die Stuttgarter spielten durch Mulgehta Russom viele lange Pässe aus der Abwehr in die Spitze, wo Lukas Smirek und  Alex Fangmann geschickt miteinander agierten und druckvoll zum Tor drängten. Der Routinier im Tor des FC St. Pauli, Sven Gronau, rettete durch einige feine Glanzparaden das 1:1.
Sven erwartet den nächsten Stuttgarter Angriff durch Alex Fangmann
In den letzten beiden Jahren ging der FC St. Pauli in den Partien gegen den MTV Stuttgart immer zuerst in Führung, um dann am Ende doch mit 1:2 und damit leeren Händen und hängenden Köpfen vom Feld zu gehen. Diesmal schaffte es Serdal Celebi den Siegtreffer für den FC St. Pauli zu setzen. Sein verdeckter Flachschuss aus 9m glitt flach am linken Pfosten vorbei ins Stuttgarter Tor. Die Restspielzeit war bestimmt durch wütende Angriffe der Stuttgarter, die den Ausgleich erzwingen wollten. Ein Okocha-Trick von Mulgetha Russom als 6m hoher Flankenlob, beidbeinig von hinter dem Körper in den St. Pauli Strafraum geschwungen, aber nicht als Selbstvorlage, sondern als Pass auf seinen Mitspieler Fangmann gespielt, ließ auch die spielerische Team Klasse der Stuttgarter wieder aufblitzen. Zu einem Punkt für Stuttgart reichte es am Ende trotzdem nicht, weil die St. Paulianer ihre Kompaktheit behielten, sich nicht durch die Stuttgarter Brechstange auseinander ziehen ließen und die Ruhe bewahrt haben, in einer am Ende hektischen Partie.

Mulgheta Russom wird von Joni verfolgt

Die gelbe Karte für den Stuttgarter Kapitän Alexander Fangmann, nachdem er vor Wut auf den Boden schlagen wollte, aber den vor sich liegenden St. Pauli Spieler Philipp Versen traf, versinnbildlicht die Intensität dieses Blindenfußballspitzenspiels. St. Pauli hatte in der 2. Halbzeit Philipp Versen für Jonathan Tönsing eingewechselt, um statt feiner Offensive, mehr Bollwerk bilden zu können. Alex Fangmann hatte einen Tag nach dem Spiel Kontakt zum FC St. Pauli aufgenommen, um die Aktion um die gelbe Karte herum, zu erklären. Dies kennzeichnet das sportliche- und kollegiale Miteinander der Blindenfußballer in der Liga.

Die St. Paulianer sind glücklich, mit drei U 19 Spielern in der Startaufstellung, gegen die drei Stammspieler der deutschen Nationalmannschaft gewonnen zu haben und damit einen guten Start in die Saison geschafft zu haben.

Miriam umarmt Philipp überglücklich

Die Blindenfußball Bundesliga gastiert am 16. und 17. Juli zum 3. Spieltag in Hamburg am Borgweg 17a.

Bilder: Vielen Dank an Carsten Kobow, Sepp-Herberger-Stiftung

Quelle: www.blinden-fussball.de

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

FCSP Blindenfussball zu Gast bei den Sportfreunden Braunschweig

Teamfoto mit Timo, Wolf, Rasmus, Paul, Rolf, Philipp und Joni

Der FCSP Blindenfussball war mit kleinem Team am Samstag, dem 6.1.2016 zu Gast bei einer großen Veranstaltung in Braunschweig. Die Sportfreunde Braunschweig veranstalteten zum 6. Mal ein großes Fussballturnier für ID Teams. In einer Turnierpause haben Jonathan und Paul in braun, gegen Rasmus und Philipp in weiß, vor großem Publikum gespielt. 30 Minuten Blindenfussball in der Soccerhalle waren eine lohnenswerte Trainingseinheit für den engagierten Blindenfussballnachwuchs. Der Ball konnte nie aus dem Spiel fliegen, weil ein Netz um das gesamte Spielfeld gespannt war. Am Ende stand es 5:5, die Spieler waren erschöpft und glücklich und das Publikum applaudierte begeistert. Schön war es für die St. Paulianer, die Amputee Fussballer wieder zu treffen, die zum ersten Mal ein „ernstes“ 3er-Turnier ausgespielt hatten. Das Gastgeberteam Sportfreunde Braunschweig hat gewonnen. Die St. Paulianer freuen sich, wenn in Niedersachsen bald wieder ein Blindenfussballteam entsteht.
Fotos: Jennifer Kampani

Paul am Ball

Rasmus und Paul im Zweikampf

Philipp kann Joni´s Schuss nicht verhindern

Amputiertenfussball Spielszene

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

FC St. Pauli Blindenfußballer in der Anne Frank Gemeinschaftsschule in Elmshorn

Serdi im Kreis der Schüler Serdi im Kreis der SchülerBlindenfußballnationalspieler Serdal Celebi und sein Trainer Wolf Schmidt waren am Freitag, dem 22.1.2016 in Elmshorn um Schülerinnen der Anne Frank Gemeinschaftsschule in Elmshorn die Möglichkeit zu geben, Blindenfußball kennenzulernen. In 3 jeweils 90minütigen Schulsporteinheiten haben die SchülerInnen unter der Dunkelbrille selber ausprobieren können, wie blinde und sehgeschädigte Menschen Fußball spielen. Serdal hat den Schülern in der Kreisform sehr motivierend die Funktion und die Bedeutung des Wortes Voy! veranschaulicht. Erst sehend und später nur noch hörend. Interessant ist, dass unsere Sprache im Sinne von Erkenntissgewinnen immer das Sehen zitiert und nicht das Hören. Man veranschaulicht etwas, oder man hat ein Einsehen, man gewährt einen Einblick. Ein Einhören gibt es als Wort nicht, aber die SchülerInnen haben das Hören als Erkenntnis Gewinnung intensiv erleben können und dabei festgestellt, dass die Rolle des sehenden Rufers mindestens genauso schwer ist, wie die des verdunkelten Feldspielers. Im Abschlusskreis wurde deutlich, was für einen positiven Eindruck Serdal und der Blindenfußball hinterlassen haben. Vielleicht steigt der 14 jährige Morterzar demnächst in das Jugend Training der Blindenfußballer des FC St. Pauli ein.

Hier ein SAT 1-Bericht „So geht Inklusion“ von diesem Tag:
http://www.sat1regional.de/panorama-video/article/so-geht-inklusion-blindenfussball-im-regulaeren-sportunterricht-in-elmshorn-194393.html

Serdi im Kreis der Schüler

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar